Komondor von den Binsfeldseen
Hundezucht mit Herz, Liebe und Verstand
 
 
 

Welpen

8. Juni: Wir haben einen tollen Rüden gefunden und freuen uns im kommenden Jahr auf eine tolle Verpaarung. Wer Interesse hat, sollte sich bereits jetzt vormerken lassen.

Sein Name ist Talas, er kommt aus einer alten Blutlinie und hat HD A Hüften.  Er ist ungarischer Junior und Grandchampion und Vater des Jugendweltsieger von Amsterdam. 



1. Juni: Alle Welpen haben ein tolles Zuhause gefunden!

20.Mai.Für unsere Prinzessin Basari suchen wir noch das passende Traum-Zuhause







10. Mai: Alle Welpen sind inzwischen reserviert. Gerne setzen wir Sie jedoch auf die Warteliste, falls in Interessent abspringt. 


24. April: Die Fantastic Four entwickeln sich weiterhin prächtig. Mit sieben Wochen hat unser Boycot schon die 9 Kg Grenze getoppt. Sie hören alle auf ihren Namen und sind so unbeschwerte Babies, dass die Beschäftigung mit ihnen die reine Freude ist. Alle  sind inzwischen reserviert. 


 

Boycot: reserviert














Bosse reserviert












Basari reserviert






Bojan reserviert











17. April: Die Fantastic Four "gedeihen" weiterhin sehr gut. Boycot wiegt mit knapp 6 Wochen rund 7,5 Kg, Bosse nähert sich der 7-kg-Grenze an. Alle vier sind offen, fröhlich und lieben es zu spielen. 



8.April: Freundschaft schließen mit Tante Indigo (Bosse) und erste Modell-Versuche (Bojan) - diese Wochen sind aufregend für uns alle. 

30. März: Unsere Welpen sind drei Wochen alt und wiegen alle über 3 Kilo. Sie wachsen und gedeihen alle bestens. 


















Hurra unser B-Wurf ist da. Am 6. März 2020 erblickten drei Rüden und eine Hündin die Welt. Alle sind wohlauf und trinken fleißig an Mamas Milchbar.Jala ist eine wunderbare und fürsorgliche Mama. 



Unsere Fantastic-Four sind am 15. März schon 9 Tage alt und sehr aktiv an der Milchbar. Der vierte ist nicht zu sehen, da im Untergrund tätig, um die Milchleistung zu testen :-) 



Wir erwarten in der ersten Märzwoche Welpen. Und das ist für uns wie ein kleines Wunder: Über zehn Jahre nach unserem A-Wurf ist jetzt unser B-Wurf am Anflug. Anfang des Jahres sind wir nach Ungarn zum Decken gefahren. Mit Erfolg, wie der Ultraschall Ende Januar ergab. Mama ist unsere wunderbare Jala (HD A2) und der Papa ist ein 75 cm großer Rüde Almádi Hársati Suba (HD A). Suba ist ein sehr freundlicher Komondor mit einem wunderschönem Fell und einem guten Pigment. Wir freuen uns schon sehr auf den Nachwuchs der Beiden. 

 



Unsere Zuchtziele

Unsere Idealvorstellung ist es, gesunde, charakterstarke und optisch schöne Komondore zu züchten.
Unsere Hunde werden als Welpe behutsam in unser Umfeld integriert. Sie begleiten uns so weit wie möglich überall mit hin. 
Die Welpen wachsen natürlich bei uns im Haus auf, bekommen einen abwechslungsreichen Welpenspielplatz, lernen viele Umweltreize kennen und werden bestens auf ihr neues Zuhause vorbereitet.
Damit möglichst gesunde Hunde unser Leben teilen, legen wir großen Wert auf eine ausgewogene Ernährung.Unsere Hunde werden artgerecht, das heißt - roh - ernährt. 
Weil die Gesundheit in der Zucht oberstes Gebot ist, versuchen wir diesem Gebot in vielen Dingen des Hundelebens gerecht zu werden. Deshalb entwurmen wir beispielsweise nur, wenn die Kotprobe positiv war.Und auch beim Impfen beschränken wir uns auf das Nötigste. 

 

 

 

Unsere Wünsche

Für unseren bald eintreffenden Nachwuchs wünschen wir uns verantwortungsbewusste Besitzer, die unsere Welpen mit Liebe und Respekt ihr Leben lang begleiten.Unsere Welpen sollten einen engen  Familienanschluss haben und kein Leben im Zwinger führen. 

Wir bitten unsere Welpenkäufer sich intesiv auf ihren zukünftigen Mitbewohner vorzubereiten,  Denn oftmals wird der Komondor so verherrlicht, dass es teilweise absurde Züge annimmt. So soll der Komondor beispielsweise unbestechlich sein, Freunde, die einem nicht wohlgesonnen sind, im Vorfeld erkennen und und und... Auch der Komondor ist letztendlich auch nur ein Hund und kein wundersames Wesen...  
Des weiteren legen wir viel Wert auf eine artgerechte Ernährung. Wir füttern unsere Hunde mit rohem Fleisch, Gemüse, Obst, Ölen und Zusätzen. Natürlich würde es uns freuen, wenn die neuen Eigentümer unseres Nachwuchses diese Ernährungsform beibehalten.
Gerne beraten wir unsere zukünftigen Welpenbesitzer über diese abwechslungsreiche und gesunde Ernährungsform (Bücher-Tipps: Natural Dogfood und B.A.R.F von S. L. Schäfer und B. R. Messika).Gute Infos übers Impfen gibt es im Buch “Impfen mit Verstand” von Monika Peichl. 

Wichtig: Wir geben keinen Hund in Zwingerhaltung oder zum Vieh hüten ab.Der Komondor braucht einen engen Familienanschluss.Des weiteren sollten sich Interessenten über die Besonderheit des Fells im Klaren sein. Es bedarf einer konsequenten Pflege.